Perfektionismus

Perfektionismus ist mMn ein großes Thema in der heutigen Zeit.

Für mich ist es ein Thema, welches ich einerseits verachte und vermeiden möchte und andererseits erreichen möchte.  Perfektionismus zieht sich durch  all meine Hobbys und meine Arbeit. Das perfekte Bild, das perfekte Strickstück, der perfekt gegroomte Hund, die perfekte Hundeerziehung und die perfekte Katzenhaltung.

Perfekt sein zu wollen setzt mich unter Druck. Und Druck erzeugt Fehler. In meinem Fall zumindest. Es macht mir schlechte Laune, es nervt mich und ich will es eigentlich auch gar nicht.

Woher kommt das eigentlich?  Ist es der Drang, besser oder zumindest gleich gut wie der/die andere zu sein? Ich denke schon. Aber was ist „gut sein“?  Sicherlich eine Sache, die jeder anders sieht.

Ein Beispiel: Mein Mann findet, das ich super stricken kann… ich sehe andere Werke von anderen Strickerinnen und finde die viel, viel besser. Meine Kreisjacke sieht lang nicht so toll aus wie die in der Anleitung… aber soll sie das überhaupt? Ist sie nicht viel schöner und viel mehr MEIN WERK, wenn sich der ein oder andere Fehler darin verbirgt?

Jedoch: ist es nicht auch ein Stück weit wichtig, nach Perfektion zu streben? Um sich zu verbessern, um zu lernen?

Wenn wir uns immer nur hinstellen und uns vormachen, das unser Nichtperfektsein schon in Ordnung so ist… wären wir dann nicht alle faule, kleine Ärsche?

Ich denke, ein Mittelweg ist hier angesagt. Mittelwege sind schwierig… es gibt rechts und links so viele Verlockungen. Aber ich denke ich bin auf einem ganz guten Weg 🙂 ich finde diesen  Blogpost nämlich alles andere als perfekt und bin zweimal drüber gegangen… und werde ihn trotzdem abschicken. Jawohl 🙂

Lieben Gruß!

Advertisements

7 Gedanken zu „Perfektionismus

  1. individumel

    ICh muss mich manchmal echt zusammen reissen es nicht zu übertreiben… Klappt mal gut mal nicht. Aber es kann nunmal nicht immer alles perfekt sein. Das ist auch gut so. Und so gibt es auch noch überraschungen. 🙂

    Gefällt mir

    Antwort
  2. zauberweib

    Perfektionismus is auch ein Thema für mich, an dem ich schwer arbeite. Indem ich mich frage, ob der Zeit- und evtl. Kostenaufwand, den es erfordert, einen minimalen Fehler (aka kleine Unschönheit), wirklich im Verhältnis zum späteren Ergebnis steht? Oder ob es eine Möglichkeit des Trickens gibt – das is ja dann auch schon wieder ne Herausforderung! Oder ob tatsächlich Handlungsbedarf besteht – manchmal fällt ein Fehler ja gar nicht wirklich auf, wenn nicht jemand direkt mim Finger drauf zeigt.
    Anstreben will ich den Perfektionimus aber schon weiterhin. Weil nur wer das Unmöglich anstrebt, kann alles Mögliche erreichen 🙂

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s